Was ist Macht?

Macht bei Männern also

Zusätzlich zur Erkenntnis, dass die Kraft eines Mannes die Verkörperung seiner Fähigkeiten ist, verbessert sie die Durchblutung, stärkt den Körper und wirkt sich positiv auf die Funktion aller Organe aus.

Möglichkeiten des männlichen Körpers

Der Begriff "Macht" kommt von einem lateinischen Wort, das "Stärke" bedeutet.

Tatsächlich gelten die folgenden Phänomene für das Konzept der "Macht":

  • die tatsächliche Erektion;
  • die Fähigkeit, den Penis ohne Entladung in längerer Spannung zu halten;
  • Fähigkeit, Sperma für den gewünschten Zeitraum vollständig abzugeben.

Eine geringe Potenz bei Männern ist im Allgemeinen durch die Unfähigkeit gekennzeichnet, eine dieser Funktionen auszuführen.

Der Begriff "Potenz" bezieht sich ausschließlich auf den Mann und seine Genitalien. Die weibliche Libido betont nicht die sexuelle Kraft, da sie eine völlig andere Natur hat.

Der männliche Körper unterscheidet sich vom weiblichen durch das Hauptmerkmal: die biologische Fähigkeit, während des gesamten Lebens Geschlechtsverkehr zu haben, während die weibliche Libido nur in Verlangen ausgedrückt wird, das mit der Zeit nachlässt. Mit zunehmendem Alter befasst sich ein Mann jedoch mehr mit der Frage, wie er seine Fähigkeiten stärken kann und was zu tun ist, damit das Mitglied wie in der Jugend bleibt.

Welche Einflüsse?

Geringe Leistung ist häufig das Ergebnis verschiedener Probleme von Drittanbietern, die einen Mann betreffen:

  1. Depression auf psychologischer Ebene. Eine geringe Potenz wird häufig durch die Komplexe und Leiden eines Mannes verursacht, gegen die die körperliche Aktivität abnehmen kann.
  2. häufige Konflikte im Paar, Meinungsverschiedenheiten und mangelnde Bereitschaft, Sex zu haben;
  3. körperliche Arbeit zu aktiv. Die sexuelle Stärke bei Männern hängt direkt von der Erschöpfung ihres Körpers ab. Die Potenz kann nach einer gewissen Ruhezeit wiederhergestellt werden.
  4. übermäßige moralische Belastung und übermäßige Verantwortung;
  5. physiologische Probleme. Die Potenz kann durch verschiedene Arten chronischer Krankheiten beeinträchtigt werden. Entzündungen oder Infektionen können besonders gefährlich sein. In diesem Fall müssen sofort Maßnahmen ergriffen werden, da einige Krankheiten irreversible Folgen haben. Eine geringe Potenz kann eine Folge von Diabetes mellitus, Durchblutungsstörungen, Problemen mit dem Rückenmark und dem Gehirn sein.
  6. psychische Störungen, Epilepsie, Angststörungen;
  7. der Einfluss von Lebensmitteln auf die männliche Potenz
  8. Verletzungen. Wenn mehrere Organe, einschließlich des Penis, beschädigt sind, kann die sexuelle Aktivität gestoppt werden. Verbrennungen und Erfrierungen sind ebenfalls gefährlich.
  9. externe Faktoren. Dazu gehören Rauchen, zu viel Trinken und eine unausgewogene Ernährung. Das Rauchen von Tabak verringert die Gefäßpermeabilität erheblich, was wiederum die Durchblutung beeinträchtigt und zu Impotenz führt. Durch Alkohol wird die Produktion von Sexualhormonen, insbesondere Testosteron, gestört. Eine falsche Ernährung führt zu einem Übergewicht des Körpers, wodurch nicht nur die körperliche Aktivität, sondern auch die Potenz verschwindet.

Zusätzlich zu den Hauptfaktoren, die die Potenz eines Mannes beeinflussen, gibt es auch kleinere Gründe.

In der Regel handelt es sich um eine anhaltende sexuelle Abstinenz, einen starken Anstieg des Luftdrucks, den Konsum von Steroiden und bestimmten Drogen sowie um Profisport.

Über die Therapie

Die meisten Männer mittleren Alters fragen sich, welcher Arzt die Potenz bei Männern behandelt. Darüber hinaus sollten Vertreter einer starken Hälfte der Menschheit ab dem 45. Lebensjahr besorgt sein, diesen Zustand zu verhindern. Auf diese Weise können Sie die sexuelle Aktivität über einen langen Zeitraum aufrechterhalten und haben gleichzeitig keine Angst davor, die männliche Kraft zu verlieren.

Wenn die Wirksamkeit abgenommen hat, sollten Sie einen Urologen konsultieren, insbesondere wenn die Ursache eine physiologische Störung ist. Ärzte: Sexualtherapeuten sind ebenfalls an der Beseitigung dieses Problems beteiligt, aber dieses enge Profil tritt in einer regulären Klinik selten auf.

Der Arzt wird feststellen, warum die Potenz abgenommen hat und wie die männliche Stärke wiederhergestellt werden kann. Die Untersuchung umfasst eine Blutuntersuchung zur Identifizierung infektiöser Prozesse, eine visuelle Untersuchung des Penis, die Entnahme von Samenflüssigkeit und Ultraschall zur Bestimmung pathologischer Prozesse direkt im Organ selbst.

wie man die Potenz bei Männern wiederherstellt

Es ist definitiv unmöglich, die Frage zu beantworten, wie man mit Potenz umgeht, wenn sie verschwunden ist. Dies liegt daran, dass die Lösung dieses Problems in der Regel umfassend erfolgt und verschiedene Methoden angewendet werden.

In Abwesenheit chronischer Krankheiten im Körper eines Mannes verschreibt der Urologe eine medikamentöse Behandlung.

Die Hauptwirkung von Arzneimitteln besteht darin, die Gefäße im Penis zu erweitern, was wiederum die Durchlässigkeit der Blutgefäße erhöht und den Blutfluss gewährleistet.

Arzneimittel, die den Blutfluss erhöhen, weisen eine Reihe von Kontraindikationen auf. Daher hat nur ein Arzt das Recht, die Eignung der Verwendung eines bestimmten Arzneimittels zu bestimmen und eine Dosis zu verschreiben.

Eine zusätzliche Therapie steht in direktem Zusammenhang mit den Wirkungen, von denen die Wirksamkeit selbst abhängt. Ein aktiver und aktiver Lebensstil ist der beste Weg, um den Körper zu stärken und die sexuelle Aktivität zu verbessern. Gleichzeitig sind Medikamente eine vorübergehende Maßnahme, eine Rettung, um den Penis schnell zu heben und seine Funktion für eine bestimmte Zeit sicherzustellen.

Für die Potenz ist es wichtig, die volle Gesundheit der übrigen Organe sicherzustellen.

Achten Sie auf die richtige Ernährung und beseitigen Sie schlechte Gewohnheiten. Oft ist die Antwort auf die Frage, warum die Potenz verschwindet, die falsche Arbeitsweise und Ruhe sowie die Verwendung schädlicher Produkte. Eine erhöhte Potenz und sexuelle Aktivität kann erreicht werden, indem ein Maximum an Protein in Form von rotem Fleisch und Fisch in Lebensmittel aufgenommen wird.

Traditionelle Methoden

Unkonventionelle Volksmethoden können bei der Aufrechterhaltung und Wiederherstellung der Potenz wirksam sein. Es sollte jedoch beachtet werden, dass jedes, selbst das natürlichste Rezept, gesundheitsschädlich sein kann. Deshalb sollten Sie zuerst Ihren Arzt konsultieren.

Nachfolgend sind die wichtigsten Rezepte und natürlichen Zutaten aufgeführt, die die männliche Libido wiederherstellen:

  1. Kaffee trinkenwirkt Wunder und stellt die sexuelle Kraft eines Mannes wieder her. Es sollte jedoch in Kombination mit bestimmten Kräutertees verwendet werden. Die häufigste Option ist eine Mischung aus frisch gemahlenem Kaffee und einem Esslöffel Zitronengras in Form von getrockneten Blättern. Die Mischung wird mit kochendem Wasser gegossen und eine Weile ohne zu kochen im Feuer gehalten. Die traditionelle Medizin empfiehlt, diese Brühe unmittelbar vor dem sexuellen Kontakt zu trinken. Es wird angenommen, dass es die männliche Stärke schnell wiederherstellt;
  2. Ginseng.Diese Pflanze ist ein bewährtes Naturprodukt. Es kann in Form einer alkoholischen Tinktur verwendet werden, die mindestens drei Wochen reifen muss, sowie in Form eines Suds in normalem gekochtem Wasser. Darüber hinaus finden Sie in den Regalen von Apotheken Produkte, die auf der Basis von Ginseng-Extrakt hergestellt wurden.
  3. Hausmittel zur Wiederherstellung der männlichen Potenz
  4. Thymian.Die Tinktur dieses Kraut trägt zur allgemeinen Stärkung des Körpers bei, stellt die männliche Kraft wieder her und gleicht die Durchblutung aus. Es ist nicht schwierig, eine Brühe zuzubereiten: Es reicht aus, kochendes Wasser über das Gras zu gießen, und die abgekühlte Gusszusammensetzung sollte ausschließlich nach dem Essen verzehrt werden.
  5. Brennnessel.Nehmen Sie etwa eine Stunde vor der geplanten Liebesbeziehung eine Abkochung von 100 g getrockneten Blättern mit einem Esslöffel Honig.
  6. Schalentiere.Dieses Lebensmittel ist ein bewährtes Aphrodisiakum, das sich gleichermaßen positiv auf die männliche und weibliche Libido auswirkt. Muscheln, Austern, Garnelen und Tintenfische mit normalem Zitronensaft sind sehr hilfreich. Diese Lebensmittel sind auch reich an Jod und gut für die allgemeine Gesundheit;
  7. scharfe Gewürze und fermentierte Milchprodukte.Die Wirksamkeit dieser Produkte ist seit Jahrhunderten bewiesen. Laut Vertretern einiger Nationalitäten werden solche Lebensmittel, die in der Ernährung weit verbreitet sind, die männliche Stärke auf dem richtigen Niveau halten.

Informationen zur Prävention

Wie Sie wissen, ist jede Krankheit viel einfacher zu verhindern, als sich ihrer anschließenden Behandlung zu stellen. Macht ist keine Ausnahme. Die moderne Urologie und Sexualpathologie bieten verschiedene vorbeugende Maßnahmen, mit deren Hilfe die mögliche Entwicklung von Impotenz verhindert wird.

Zu den allgemeinen vorbeugenden Maßnahmen gehören:

  1. völlige Ablehnung von schlechten Gewohnheiten - Rauchen, Alkohol und Drogen, die die männliche Potenz negativ beeinflussen und letztendlich zu deren Verlust führen. Die meisten jungen Menschen, die Spaß an der Jugend haben, vertrauen auf ihre sexuellen Fähigkeiten. Mit zunehmendem Alter nimmt es jedoch erheblich ab und Toxine, die sich aufgrund von Sucht im Körper ansammeln, tragen dazu bei.
  2. Eine gute körperliche Verfassung steht in direktem Zusammenhang mit der sexuellen Leistung. Es wird durch den Muskeltonus unterstützt, der durch regelmäßige tägliche Bewegung und einen aktiven Lebensstil aufrechterhalten werden kann. Es ist besonders gefährlich, bei sitzender Arbeit den Muskeltonus zu verlieren, wenn das Blut im Körper stagniert.
  3. beseitigt versteckte Pathologien und chronische Krankheiten;
  4. Ablehnung von beheizten Stühlen aufgrund von Überhitzung oder Unterkühlung sowie zu enger und warmer Kleidung;
  5. ein angemessenes Gleichgewicht zwischen Ruhe und Arbeit.

Um die Potenz aufrechtzuerhalten, ist es wichtig, dass ein Mann auf seine Gesundheit achtet, seine körperliche Verfassung auf einem akzeptablen Niveau hält und einen aktiven Lebensstil führt, der es ihm ermöglicht, Probleme im sexuellen Bereich für lange Zeit zu vermeiden.

21.09.2020