Das Alter beim Ausbruch der Impotenz bei Männern

Jeder Mann will die behalten Ihre Potenz für viele Jahre. Dieser Wunsch ist ganz natürlich. Allerdings haben viele Probleme mit der männlichen Kraft, und in der heutigen Welt, diese Probleme treten nicht nur bei älteren, sondern auch bei relativ Jungen Menschen. Die moderne Medizin suggeriert, dass das Alter beim Ausbruch der Impotenz bei Männern ist sehr unterschiedlich. Das wichtigste Kriterium dieses Phänomen ist nicht das Alter auf dem Pass und das biologische Alter, die definiert ist als alle Systeme des Körpers Männer. Jedoch, um zu bestimmen, die wahre biologische Alter ist nur möglich mit dem Einsatz von speziellen Techniken und Verfahren, die nicht immer möglich ist.

Das Durchschnittliche Alter der Impotenz bei Männern

Potenz bei Männern

Die Ursache für verminderte Potenz bei Männern ist die Abnahme in der Ebene von Testosteron im Blut. Physiologen glauben, dass der normale Beginn dieses Prozesses geschieht nach dem Alter von 35 Jahren, aber heute, die ärzte sagen, dass viele Männer, die Testosteron-Ebene beginnt, merklich fallen in 27 Jahren. Die Statistiken, und Sie können von der Realität abweichen, weil der Gewürz-Problem, zu sagen, dass im Alter zwischen 20 und 30 Jahren mit den Problemen der sexuellen Dysfunktion konfrontiert, die etwa 21% der Bewohner von Russland. Im Alter von 30 bis 40 Jahren in das intime Leben der Arzt behandelt etwa 27% der Männer. Zur gleichen Zeit, im Bereich von 40 bis 50 Jahren 48% der Männer suchen Hilfe bei einem Arzt. Nach 50 Jahren mit den Problemen der Störung in der sexuellen Möglichkeiten, die ärzte behandeln die rund 53% der männlichen Bevölkerung des Landes. Natürlich, in vielen Fällen sprechen wir nicht über die völlige Machtlosigkeit, sondern nur über die sexuelle Dysfunktion (schwache Erektion oder vorzeitiger Ejakulation). Es ist jedoch offensichtlich, dass das problem existiert und nicht ignoriert werden können.

Die wichtigsten Gründe

Die ärzte sagen, dass in 80% der Fälle mit der rechtzeitigen Behandlung zum Arzt mens macht wiederhergestellt werden kann. Um dies zu tun, müssen wir zuerst handeln, die auf die Ursache des Problems. Diese Gründe sind viele. In einigen Fällen, sondern einer von Ihnen und einige Faktoren, die Impotenz Synergieeffekte, die sich gegenseitig verstärken. Die häufigsten Ursachen von Impotenz sind:

  • Probleme mit der psyche. Die ärzte sagen, dass dies ist die häufigste Ursache von sexuellen Störungen. Sehr viele Männer (vor allem in Jungen Jahren) die Erektion ist, hängt direkt von Ihren psycho-emotionalen Zustand. Meistens ist es manifestiert sich in der Tatsache, dass der Geschlechtsverkehr ist in der Regel nur, wenn die Ausführung jeder der Bedingungen (Kleidung, Beleuchtung, Möbel, etc.);
  • Auf dem zweiten Platz in der Rangliste der Ursachen von Impotenz bei Männern ist Alkohol. Viele Leute sagen, dass Alkohol gibt Mut, aber es ist irreführend. Alkoholmissbrauch ist ein direkter Weg, um Impotenz;
  • In ähnlicher Weise, die negativ auf den Körper des Menschen sind Drogen. Das Medikament deutlich reduziert Potenz;
  • Diabetes mellitus, als eine manifestation des metabolischen Erkrankungen können auch dazu führen, frühe männliche Impotenz;
  • Eine sehr häufige Ursache für Probleme mit dem sex bei Männern sind Verletzungen, insbesondere der Wirbelsäule;
  • Nicht selten Ursache für Impotenz sein, einen Gehirntumor oder einem frühen Stadium der Entwicklung der Parkinson-Krankheit;
  • Veränderungen im hormonellen status, in der Regel bedeutet Impotenz;
  • Arteriosklerose ist eine der Hauptursachen für Probleme mit den Blutgefäßen. Blockade der Blutgefäße wirkt sich auf die Potenz in einer negativen Weise, weil es kompliziert, den Blutfluss zu den Genitalien, und als Konsequenz haben Probleme mit Erektionen;
  • Nicht selten die Ursache von Impotenz sind Nebenwirkungen von der Einnahme von diesen Medikamenten. Diese Arzneimittel umfassen Beruhigungsmittel, Antidepressiva, Neuroleptika, Medikamente gegen Bluthochdruck und reduziert die Sekretion der Magen-Darm-Trakt;
  • Einer der größten Feinde der men ' s health ist die Entzündung der Prostata und Harnröhre oder Hoden;
  • Triviale physische oder psychische Müdigkeit kann auch spielen Verwüstung mit der sexuellen Aktivität der Männer.

Was ist Impotenz

Seit vielen Jahren ist die Diagnose "Impotenz" im wahrsten Sinne des Wortes alle Männer, die haben wandte sich an ärzte für Hilfe bei Beschwerden über Probleme mit der Erektion (Dauer und Leistung). In der Tat, in den meisten Fälle von Impotenz nicht weit zu gehen, und hatte nur die Dysfunktion der Prozess der Erektion. So an diesem Punkt in der medizinischen Literatur der Probleme mit der Gesundheit der Männer als "erektile Dysfunktion", aber der Begriff "Impotenz" verwendet wird, nur in seine extreme äußerung. In der medizinischen Praxis gibt es zwei Arten der Impotenz:

warum Impotenz kommt
  1. PV. In diesem Fall der Mann bekam nie eine Erektion;
  2. Sekundären. Erektion vorher war, aber wegen bestimmten Umständen verschwand.

Manifestation der erektilen Dysfunktion, der verschiedenen. Ärzte waren in der Lage zu klassifizieren, diese Erscheinungsformen der Dysfunktion in bestimmten Gruppen:

  • Der Rückgang der erektilen Fähigkeit. In diesem Fall, die Erwachsenen männlichen reproduktiven Alter sind nicht in der Lage, um den penis zu einem Zustand der Spannung, auch mit einer starken das sexuelle verlangen;
  • Mangelhafte Erektionen. Ist, dass der männliche organ erhöht in der Größe, aber seine Elastizität nicht erlauben, führen Sie eine sexuelle Handlung;
  • Die Unfähigkeit zu halten eine Erektion. Diese Art der erektilen Dysfunktion manifestiert sich in der Schwächung der Erektion während des Geschlechtsverkehrs und damit die Unfähigkeit des Menschen zu erreichen Ejakulation;
  • Die vorzeitige Ejakulation. Diese Verletzung sollte nicht verwechselt werden mit der vorzeitigen Ejakulation bei Jungen Männern, die gerade sexuell aktiv werden. In diesem Fall vorzeitiger Ejakulation tritt in Reife und erfahrene in sexueller Hinsicht, Männer und früheren in dieser Hinsicht haben Sie ähnliche Probleme, die nicht vorhanden ist;
  • Das fehlen von morgen (Nacht) die unfreiwilligen Erektion, die charakteristisch für gesunde Männer;
  • Verminderter Sexualtrieb (libido) und die sich als Ergebnis vollständige Impotenz.

Einige Männer haben Symptome einer Gruppe, einige mehrere. Je mehr Symptome, desto schwieriger ist es um erektile Dysfunktionen zu beheben. In der medizinischen Praxis gibt es auch Symptome einer vorübergehenden Funktionsstörung, die verursacht wird durch die objektiven Ergebnisse der physiologischen Veränderungen, die in den männlichen Organismus. Dieses passiert:

  • Bei Abnahme der erektilen Funktion im Falle eines übermäßigen Anzahl der sexuellen Kontakte. Dies ist, weil, wenn übermäßige stimulation verantwortlich ist für die sexuelle Funktion Strukturen des Gehirns und den venösen Sinus der männliche sexuelle organ ist die Entwicklung von Widerstand auf Reize und Unempfindlichkeit gegenüber Stößen. Dies ist eine Folge der Belastung dieser Strukturen. In den meisten Fällen der erektilen Dysfunktion und geht von selbst, wenn die Erholung des Körpers und bringen Sie zurück zu normal nach übermäßiger Beanspruchung;
  • Die Darstellung der vorzeitigen Ejakulation bei Männern, die aus verschiedenen Gründen nicht regelmäßig sexuelle Leben. Die Normalisierung der Frequenz der sexuellen Kontakte in den meisten dieser Fälle führen dazu, dass die vollständige Wiederherstellung der männlichen macht;
  • Der Niedergang männlicher macht, wenn man jenseits der reproduktiven Alter. Es sollte jedoch darauf hingewiesen werden, dass sprechen wir über die reduzierte Potenz, nicht das völlige fehlen der Erektion.

Die frühesten Zeitalter von Impotenz

Wenn die Diagnose "Impotenz" im Alter von 70 Jahren, niemand, vielleicht überraschend, der Diagnose von Impotenz legte der junge Mann im Alter von nur 20 Jahren klingt wirklich gruselig. Es gibt jedoch viele Fälle (viel mehr als der Durchschnittsbürger). In der Welt der medizinischen Praxis sprechen heute etwa 15-20% der Fälle. Die Gründe sind vielfältig, von stress-Effekte, die füllen unsere Welt, entzündliche Prozesse in der Prostata. In jedem Fall, für jedwede Verletzung der erektilen Funktion im Jungen Alter sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren. Die moderne Medizin ist durchaus in der Lage, Hilfe in der Mehrheit der Fälle.

Behandlung von Impotenz

In der Regel, die Behandlung von Impotenz in unseren Tagen gehen durch eine komplexe Behandlung, da nun behandeln das problem der einheitlichen Methode als unwirksam. Besonders effektiv integrierten Ansatz wird eine erweiterte form der Krankheit. Oft werden die Methoden der Behandlung sind so gewählt, dass Sie nicht nur zur Beseitigung der "Bruch", sondern um die Menschen gewinnen Vertrauen in sich selbst und die eigenen Fähigkeiten. Heute, ärzte allgemein verwenden Sie die folgenden Methoden:

Alter Impotenz
  • Psychotherapie. Sehr oft sind die Patienten erreichen können Erektionen nur während der sexuellen Verkehr mit Ihrem partner, und lassen Sie uns sagen, während der Masturbation oder während des Schlafes, Erektionen Anwesenden Männer. In diesem Fall sollten Sie nicht zu schnell in die pharmazeutischen Zubereitungen, die meisten wahrscheinlich, in diesem Fall ganz genug, besuchen Sie einen Therapeuten (von sich selbst oder auch mit einem partner). In diesem Fall wird der Spezialist dem Patienten helfen, zu verstehen, die Emotionen, sagen Ihnen, wie Sie einen Weg finden, zur Wiederherstellung der Sensibilität und eine gemeinsame Basis zu finden und Spaß mit Ihrem partner im Schlafzimmer;
  • - Medikamente. Traditionell gibt es eine Wahrnehmung, dass das Medikament, wenn der Verlust der Potenz ist ein Wunder Pille, unter welcher der Mann erscheint nie dagewesene Kraft. Aber nicht für lange. In der Tat ist es nicht immer der Fall. Ja, Viagra wirkt genau so. Aber abgesehen davon gibt es viele Medikamente, die verabreicht werden kann, durch Injektion (in der penis, die in allem und auch in der Harnröhre), Besondere Kerzen. Diese Behandlung wird bestimmt durch individuelle Merkmale, die charakteristisch sind für den einzelnen Patienten. Sie sollten auch verstehen, dass viele der Medikamente haben Nebenwirkungen, die Sie benötigen, um bereit zu sein;
  • Die Vakuum-Behandlung. Ziemlich alt und fragwürdige Methode der Behandlung, bei der die Erektion des penis wird erreicht durch die Verwendung einer Vakuum-Pumpe und Befestigung der Blut in den penis mit einem speziellen ring-Fixateur. Die "performance" des männlichen Organs, in diesem Fall, nicht mehr als 30-40 Minuten, aber einige, das ist genug. Ein weiterer Nachteil ist die Unfähigkeit zu verstecken, die "Ausstattung" vom partner, obwohl für einige es spielt keine Rolle. Natürlich von Vakuum-Therapie keine Heilung der Krankheit, aber nur teilweise, beseitigt die Symptome;
  • Massage. Eine sehr wichtige Methode der Behandlung, die mit einem umfassenden Ansatz. Die Massage der Beckenorgane und perineum sind gezielt auf Aktivierung aller Stoffwechselprozesse, die Blutgefäße erweitert und somit verbessert die Wirkung der Medikamente. Jedoch, Experten sagen, dass die Wirkung der massage zielt auf die Erhöhung der Empfindlichkeit der Genitalien und der Abbau von stress;
  • Physiotherapie (physikalische Therapie). Bezieht sich auf Leistungsschutzrecht Techniken, zielt auf die Stärkung dieser Muskelgruppen, die unmittelbar beteiligt sind, in der sexuellen Handlung. Der Wert der Physiotherapie ist sehr schwer zu überschätzen, denn viele der Männer führen eine sehr sitzende Lebensweise und in einigen Fällen, diese Männer erleben körperliche Schwierigkeiten mit Geschlechtsverkehr noch mit normalen Erektion. Physikalische Therapie gilt auch in diesem Fall, den Becken-Organe und reduziert die Auswirkungen nicht nur Bewegungsmangel, sondern tragen zu enge Hosen, Unterwäsche, Badehose. Physikalische Therapie hilft, mit den Problemen fertig zu Blutgefäßen, und hilft auch, mit den Problemen, die durch Veränderungen in der hormonellen status;
  • Chirurgie. In seltenen Fällen, wenn konservative Behandlungen nicht bringen das erwartete Ergebnis ärzte geben Patienten die Operation. Heute kann es eine spezielle operation, die auf die Blutgefäße, die Versorgung der männliche organ mit Blut oder prothetischen penis. Die Statistik deutet darauf hin, dass die Wirtschaftlichkeit des Betriebes ist etwa 95%. Der einzige limitierende Faktor ist die hohen Kosten der Operation. Auch die Einschränkungen sind ältere Menschen, für die eine solche Operation ist im großen und ganzen nicht passiert;
  • Stosswellen-Therapie. Dies ist ein völlig neuer Ansatz, eine Art von innovation in der Medizin. Bisher ist diese Technik gut etabliert in der Behandlung des Muskel-Skelett-system und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Das Prinzip der operation basiert auf der stimulierenden Wirkung auf die Blutgefäße der akustischen Wellen. Aufgrund dieser Auswirkungen dokumentierte Fälle der Erneuerung der Mikrozirkulation und die volle Wiederherstellung der Erektion bei Patienten mit schwerer und Fortgeschrittener form der Impotenz. Es wird angenommen, dass die zwei-Wochen-Kurs ist genug, um normale erektile Funktion bei Männern.

Prävention von Impotenz

In der Tat, Prävention von Impotenz ist in übereinstimmung mit den Normen eines gesunden Lebensstils. Insbesondere die präventiven Maßnahmen sind wie folgt:

Behandlung
  • Abstinenz von Alkohol als der größte Feind der Männer Schweiß;
  • Der Entzug von Nikotin, wirkt nicht weniger mächtig als Alkohol. Berichten zufolge, die Chancen impotenten männlichen Rauchern zweimal höher als bei nicht-Rauchern;
  • Vermeidung von übermäßigen psychischen und körperlichen stress;
  • Die Abkehr von der Praxis der Empfängnisverhütung durch die Unterbrechung der sexuellen Handlung. Es ist bewiesen, dass mit dieser Methode der Empfängnisverhütung Impotenz fast unvermeidlich;
  • Übermäßige Einnahme von verschiedenen Medikamenten, insbesondere diejenigen, die negative Auswirkungen auf die männliche Potenz;
  • Die Ablehnung von fetthaltigen Lebensmitteln. Die Sache ist die. Was Tierische Fette halten würde, eine Menge von Cholesterin, das Ablagerungen in den Blutgefäßen in form von plaques, die führt zu einer Reduktion der vaskulären Permeabilität, und reduzieren somit die Erektion.
16.01.2019